Skip to main content

Sony & Panasonic setzen sich Olympia 2020 als Ziel für 8K-TV

Nachdem die Olympischen Spiele in Rio vorbei sind, läuft bereits der Countdown für den

Start der nächsten Spiele in Tokyo. Doch auch wenn das Jahr 2020 noch eine Weile entfernt

ist, planen die japanischen Unternehmen Panasonic und Sony deren Übertragung auf

8K-Fernsehern.

Partnerschaft mit NHK

 

So planen die beiden TV-Hersteller eine Partnerschaft mit dem japanischen Fernsehanstalt NHK

(Nippon Hōsō Kyōkai), um die hochaufgelösten Inhalte auf entsprechende Geräte zu bringen.

Abwegig ist das nicht, hatte eben jene Rundfunkgesellschaft bereits Teile der Spiel in Rio in 8K

übertragen und dazu sogar eigene Public Viewing Events organisiert, um eine größere Gruppe

erreichen zu können.

Laut einem Bericht von nikkei plant NHK 8K-Übertragung im Jahr 2018, während Sony 2020 mit

eigenen 8K-Fernsehern den Massenmarkt erobern möchte. Panasonic hält sich mit entsprechenden

Plänen aktuell noch bedeckt.

Dennoch seien beide japanische Unternehmen sehr froh über die gemeinsame Zusammenarbeit,

deren Ziel es ist 8K-Auflösung als neuen Standard zu etablieren. Denn da es aktuell keinen Markt

dafür gebe, gebe es auch keinen Konkurrenzkampf.

 

Doch auch wenn NHK, Sony und Panasonic 8K-TV für das japanische Publikum attraktiv machen,

stellt sich die Frage, ab wann der Rest der Welt dazu bereit sein wird.


Keine Kommentare vorhanden