Skip to main content

Hisense – Vorstellung eines 8K-TVs auf der IFA 2016

Hisense will mit ULED 3.0 überzeugen

 

Der chinesische Hersteller Hisense wird auf der diesjährigen Internationalen

Funkausstellung (IFA) einige neue Fernseher vorstellen. Unter anderem möchte

man mit einem 110 Zöller beeeindrucken, der eine native Auflösung von

7680 x 4320 Pixel auf den Bildschirm zaubern soll und somit auf 8K-Auflösung

als Standard setzt.

 

Auch die eigens entwickelte Displaytechnologie Ultra-LED (ULED), die mit Hilfe

von Nanokristallen dynamische Kontraste, einen extra weiten Farbraum und eine

hohe Bildwiederholrate ermöglicht, wird einen Sprung nach vorne machen. In den

neuen Modellen, die aktuell noch ohne Produktbezeichnungen auskommen müssen,

wird die dritte Revision, ULED 3.0, zum Einsatz kommen. Durch die verbesserte

Hintergrundbeleuchtung verspricht man sich ein noch kontrastreicheres und

natürlicheres Bild.

 

Aber auch mit anderen Daten wird nicht geklotzt: Mit einer Bilddiagonale bis zu

279 cm beeindruckt man durch schiere Größe, während die Ultra-Thin-TVs an

den schmalsten Stellen gerade mal 3,9 mm tief sind, was sie zu einem

Design-Highlight werden lässt.

Bisher gibt es keine Informationen zur unverbindlichen Preisempfehlung des

Herstellers, aber spätestens zur Funkausstellung sollten weitere Details bekannt

gegeben werden.

 

Die IFA 2016 findet vom 2. bis zum 7. September in Berlin statt.

 

 

 

 


Keine Kommentare vorhanden